Die Elektronik der Testanlage ist überwiegend mit Selbstbau-Elektronik aufgebaut und umfasst folgende Komponenten:

  • Servodecoder:
    • SD-8-V3
  • Gleisbelegtmelder:
    • GBM-8-V2 (ohne PTC)
  • Zentrale:
    • Jochen Havekost MiniFCC
  • Handregler:
    • Jochen Havekost BTMS (Bluetooth-Handregler, nachempfunden der Trix MS1)
    • Trix MS1
    • Trix LC2000 mit Update-Chip
    • Digit-Electronic HR2010RGB
  • Netzteil:
    • Notebook-Schaltnetzteil, einstellbar, auf 16V DC eingestellt, max. 4A
Testanlage, Ansicht von unten mit Elektronik und Elektrik
Testanlage, Ansicht von unten mit Elektronik und Elektrik

 

Der SX-Bus wird, wo es möglich ist, als RJ45-Verkablung (Patchkabel) geführt. Das spart Zeit und Aufwand bei der Verkablung, da es Patchkabel in vielen verschiedenen Längen und Farben fertig konfektioniert preisgünstig zu kaufen gibt.

GBM-8-V2 mit RJ45-Verkabelung (Patchkabel Cat.6)
GBM-8-V2 mit RJ45-Verkabelung (Patchkabel Cat.6)

 

Da ich löten unter der Anlage absolut nicht mag (arbeiten mit heißem Lot teils kopfüber, einrichten des Lötarbeitsplatzes an der Anlage inkl. der Gefahr mit dem Lötkolben irgendwas anschmoren zu können) habe ich mich für eine lötfreie Verkablung entschieden und bereue es keinen Moment. Klar, der Sparfuchs mag sagen „viel zu teuer die ganzen Klemmen“, aber die Vorteile der einfachen, sicheren, flexiblen und übersichtlichen Verkablung wiegen bei mir mehr, als preisgünstige Lötleisten. Im Fehlerfall oder bei Umbaumaßnahmen sind mithilfe von Steckklemmen die elektrischen Verbindungen leicht trenn- und wieder verbindbar.

Bis auf die Verlängerungkabel der Servos sind alle Kabelenden mit Aderendhülsen (mit isoliertem Kragen) verpresst. Das setzt zwar ein passendes Crimpwerkzeug voraus, doch diese Einmalinvestition lohnt sich meiner Meinung nach und sollte ein Modellbahnerleben locker halten. Mit Aderendhülsen verpresste Litzen lassen sich einfacher handhaben/montieren und sind somit elektrisch sicher kontaktiert. Die Gefahr von aufspließenden Kabelenden und Kurzschlüssen mit benachbarten Kabelenden in einer Steckleiste wird bei sauberer Verarbeitung der Aderendhülsen ebenfalls deutlich reduziert, da das Litzenende beim Einführen in die Klemmleiste nicht aufstaucht/aufbaucht.

GBM-8-V2 - Gleisanschlüsse mit Aderendhülsen
GBM-8-V2 – Gleisanschlüsse mit Aderendhülsen

 

Servo-Verkabelung:

  • 3-polige Klemmen für Servo-Terminal:
    Wago 250-403 Klemmleiste mit Betätigungsdrücker
  • 3-polige Stiftleiste:
    Stiftleiste im Rastermaß 2,54
  • Servo-Buchsen zum crimpen, 3-polig
Servos samt Anschluss-Terminal
Servos samt Anschluss-Terminal

 

Gleisanschlüsse (direkt unter den Gleisen)

  • 2-polige Klemmen für Gleisanschlüsse:
    Wago 222-412 Verbindungsdosenklemme
  • 3-polige Klemmen für Gleisanschlüsse:
    Wago 222-413 Verbindungsdosenklemme
  • 5-polige Klemmen für Gleisanschlüsse:
    Wago 222-415 Verbindungsdosenklemme

Verteilung Gleisspannung

  • 4-polige anreihbare Einzelklemme, grau
    Wago 264-351, 4-Leiter-Mittelklemme, bis 2,5mm², gr
  • 4-polige Endklemme mit Flansch, grau
    Wago 264-331, 4-Leiter-Endklemme mit Flansch, bis 2,5mm², gr
  • Abschlussplatte, grau
    Wago 264-361, Abschlussplatte mit Flansch, gr
  • 4-polige anreihbare Einzelklemme, blau
    Wago 264-354, 4-Leiter-Mittelklemme, bis 2,5mm², bl
  • 4-polige Endklemme mit Flansch, blau
    Wago 264-334, 4-Leiter-Endklemme mit Flansch, bis 2,5mm², bl
  • Einlegebrücke 2-fach:
    Wago 264-402, Einlegebrücke für Serie 264, 2-Fach

Verteilung Spannungsversorgung

  • 4-polige Reihenklemme, bis 4,0mm², grau
    Phoenix Contact 3211797, Push-In Vierleiterklemmen PT-QUATTRO PT 4-QUATTRO, grau
  • 4-polige Reihenklemme, bis 4,0mm², blau
    Phoenix Contact 3211802, Push-In Vierleiterklemmen PT-QUATTRO PT 4-QUATTRO BU, blau
  • 4-polige Reihenklemme, bis 2,5mm², grau
    Phoenix Contact 3209578, Push-In Vierleiterklemmen PT-QUATTRO PT 2,5-QUATTRO, grau
    alternativ
    Wago 280-833, 4-Leiter-Durchgangsklemme, grau
  • 4-polige Reihenklemme, bis 2,5mm², blau
    Phoenix Contact 3209581, Push-In Vierleiterklemmen PT-QUATTRO PT 2,5-QUATTRO BU, blau
    alternativ
    Wago 280-834, 4-Leiter-Durchgangsklemme, blau
  • Steckbrücke 20-polig
    Phoenix Contact 3030226, FBS 20-5
    alternativ
    Wago WAGO 780-452 :: Schachtelbrücke 1 auf 2, isoliert
  • 4-polige Reihenklemme, bis 1,5mm², grau
    Phoenix Contact 3208197, Push-In Vierleiterklemmen PT-QUATTRO PT 1,5-QUATTRO, grau 
  • 4-polige Reihenklemme, bis 1,5mm², blau
    Phoenix Contact 3208208, Push-In Vierleiterklemmen PT-QUATTRO PT 1,5-QUATTRO BU, grau 
  • Steckbrücke 20-polig
    Phoenix Contact 3213069, FBS 20-3,5
Elektroklemmen
Elektroklemmen

Die Reihenklemmen (https://de.wikipedia.org/wiki/Klemme_(Elektrotechnik)) für die Spannungsversorgung sind auf einer Tragschiene (Hutschiene) TS 35 nach DIN EN 60715 montiert (https://de.wikipedia.org/wiki/Tragschiene). Die Klemmen für die Verteilung der Gleisspannung sind mit 2 Schrauben am Tischboden befestigt. Sowohl die Tragschiene als auch die Verteilung der Gleisspannung sind zusätzlich mit Heißkleber fixiert, da der dünne Boden des Ikea-Tisches kein sehr festes anziehen der Befestigungsschrauben ermöglicht. Heißkleber hält hier zusätzlich und verhindert ein kippeln der Verteiler. Auch die Wago-Klemmen der Gleisanschlüsse sowie die Servo-Terminals sind allesamt mit Heißkleber am Tischboden befestigt. Bei Bedarf lässt sich dieser durch kräftiges ziehen und drehen wieder lösen und die Bauteile entnehmen.

Hinterlasse einen Kommentar