Digit-Electronic: Neuer Handregler HR4000 vorgestellt

Veröffentlicht in: SX-News-Blog | 0

Digit-Electronic hat einen neuen Handregler „HR4000“ vorgestellt. Dieser multiprotokoll-Handregler kann je nach Zentraleinheit die Formate SX1, SX2, DCC und MM bedienen.

Digit Electronic Handregler „HR4000“ – (C) 2015 Digit Electronic

Folgende Funktionen und Eigenschaften bietet der HR4000:

  • Beleuchtete RGB LCD – Anzeige mit 4 x 12 Zeichen
  • Helligkeit der Beleuchtung über Tastatur einstellbar
  • Hintergrundbeleuchtung abschaltbar
  • 10er Tastatur, Tasten für Nothalt, Licht, Funktion, Clear, Fahrstufen UP / DN, Menü sowie Richtungswechsel
  • LED-Statusanzeige neben der Tastatur NEU
  • Farbige Drucktasten NEU
  • Lokadresse 0 – 99 unter SX1, Fahrstufen bis 31 und eine Zusatzfunktion (Horn)
  • Lokadresse 0 – 9999 unter SX2, Fahrstufen bis 127 und bis zu 16 Zusatzfunktionen
  • Lokadresse 0 – 127 unter DCC (kurze Adresse), Fahrstufen 14, 28, 126 wählbar und bis zu 16 Zusatzfunktionen
  • Lokadresse 0 – 9999 unter DCC (lange Adresse), Fahrstufen 14, 28, 126 wählbar und bis zu 16 Zusatzfunktionen
  • Lokadresse 0 – 255 unter MM1, Fahrstufen bis 14 (**)
  • Lokadresse 0 – 255 unter MM2, Fahrstufen bis 14 und bis zu 4 Zusatzfunktionen (**)
  • Sound & Fahren gemeinsam unter SX2/DCC bedienen NEU
  • Lokliste mit 250 Loknamen auswählen, editieren und speichern (enthält 8 Loknamen ab Werk) NEU
  • Lesen und Programmieren von alle SX1-Lokdecodern
  • Lesen und Programmieren von Parameter (PA) bei SX2-kompatiblen Lokdecoder z.B. DHP160, DH10C
  • Lesen und Programmieren von Konfigurationsvariablen (CV) bei DCC-kompatiblen Lokdecoder z.B. DHP160, DH10C (ESU LokPilot V3.0 getestet)
  • Programmieren von Konfigurationsvariablen (CV) bei MM Lokdecoder z.B. LokPilot V3.0 (**)
  • Belegte Lokadresse wird übernommen
  • Achtstufige Massesimulation
  • Menü solange wie Tastendruck zum Umschalten in Betrieb/Service-Modus
  • Stop der Lok durch Drücken beider Fahrstufenstasten UP/DN gleichzeitig
  • Uhranzeige
  • Schalten von Weichen/Funktionen
  • Schaltadresse 0 – 99 unter F1
  • Schaltadresse 0 – 111 unter F2
  • Mehrfachtraktion (max. 2 Loks)
  • Multiprotokoll Lokdecoder z.B. DHP160, DH10C von D&H können in Verbindung mit dem Central Control 2000(*) oder FCC programmiert werden
  • Rote LCD-Hintergrund-Beleuchtung blinkt, wenn die Gleisspannung ausgeschaltet ist. 
  • Blinkfrequenz für rote LCD-Hintergrund-Beleuchtung einstellbar (Blinken/Dauerlicht) 
  • Walk-Around
  • Integriertes Messgerät (Messung für SX-Bus in Zeit und Spannung) NEU
  • Integrierte Temperaturanzeige des Prozessors NEU
  • Integrierte Taschenlampe (Besonders empfohlen für die Modellbahnbedienung bei Nacht) NEU
  • Notfall-Funktion
  • Mitteilung auf dem Display: Kurzschluss und SX-Stecker Fehler
  • Mitteilung auf dem Display, wo sich der SX-Stecker in welcher SX-Buchse befindet.
  • Anschluss SX-Bus 5 pol. DIN-Stecker mit ca. 1,6 Meter Kabel
  • Gehäuse ABS, (LxBxH) 126 x 68 x 26 mm
  • Farbe: weiß
  • Gewicht: 140 Gramm

(*) Prozessor-Update SX1, SX2 und DCC für CC2000 erforderlich. Bitte wenden Sie sich an MTTM München oder bei uns.

(**) MM-Lokdecoder ist lediglich mit der FCC funktionsfähig.

 (***) Prozessor-Update von uns für CC2000 mit der Chip-Bezeichnung „CC2000S“ erforderlich.

Quelle der Eigenschaften: Homepage des Anbieters (siehe unten)!
Mehr Infos beim Anbieter unter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.