Updates zu SX-Projekten

Eingetragen bei: Selectrix-Elektronik | 0

Hallo zusammen,

mit diesem Blog-Eintrag möchte ich kurz über Neuerungen informieren:

#1 – Neues Projekt „LFD-V1:
Als neues Projekt wurden ein Low-Cost-Funktionsdecoder namens „Licht-Funktionsdecoder“, kurz „LFD“ entwickelt. Was er kann, oder auch nicht, ist aus der beigefügten Doku ersichtlich. Neu hinzu: RJ45-Buchsen zur SX-Bus-Verkabelung (5-polig DIN bleibt natürlich).
#2 – Projekt-Updates:
Die Projekte Servodecoder, Gleisbelegtmelder und Verteiler wurden, zusätzlich zu den bekannten 5-poligen DIN-Buchsen, mit aus der Netzwerktechnik bekannten RJ45-Buchsen ausgestattet. D.h. diese Module können einfach und preisgünstig mit industriell gefertigten Kabeln verbunden werden. Die bekannten 5-poligen DIN-Buchsen bleiben natürlich bestehen, RJ45 stellt eine gleichberechtigte Erweiterung/Alternative dar.Der Verteiler erhielt eine optionale Spannungseinspeisung für den SX-Bus. Hintergrund: Viele SX-Systeme sind kompakt aufgebaut (Bus-Länge kleiner 15 Meter), dafür sind aber eine Vielzahl an Modulen (Servodecoder, Funktionsdecoder, Gleisbelegtmelder, etc.) angeschlossen. Je nach Zentrale kann es ab 12…20 Modulen, linear hintereinander verbunden, zu Störungen kommen. Dabei sind in den seltensten Fällen die Datensignale verschliffen, als mehr die Zentrale mit ihrer Treiberleistung der Leitung B (20V) an der Leistungsgrenze. Mit dem neuen Verteiler und einem Netzteil (Empfehlung: Schaltnetzteil, Laptopnetzteil mit 16…20V Ausgangsspannung DC) kann Leitung B aufgefrischt werden und die Zentrale wird entlastet.
Da ich in nächster Zukunft meine Homepage komplett neu aufsetzen möchte (u.a. auch für mobile Anzeige optimiert), habe ich für die aktualisierten Projekte und das neue Projekt die Dokus beigefügt, da ich meine „alte“ Homepage nicht mehr (kurz vor ihrer Ablösung) erweitern möchte. Die gesparte Zeit investiere ich gern in neue Entwicklungen 🙂

#3 Programmiermaus:
Diese ist in ihrer bisherigen Form nicht mehr lieferbar. Derzeit entwickle ich eine neue Version, welche mit einem Display mehr Bedien- und Programmierkomfort bieten soll. Zeitliche Vorstellung ihrer Fertigstellung: Bis Ende 2015.

Hinterlasse einen Kommentar